Das Warten hat ein Ende

Endlich. Diesmal hat alles geklappt. Autohaus und Zulassungsdienst oder Zulassungsservice, nennt es wie ihr wollt, haben es geschafft. Der langersehnte Anruf zur Abholung unseres T6 Bullis erlöste uns aus dem mittlerweile wochenlang anhaltenden Wartedelirium. Auch wenn die Vorbereitungen gefühlt Ewigkeiten gedauert haben, die Abholung hingegen verlief fast schon blitzartig. Hingefahren, altes Auto abgegeben, Papiere abgegeben, neues Auto erhalten, Papiere erhalten, kurz geschnackt, losgefahren. Das war’s.

VW T6 Multivan - Das Abenteuer beginnt | Foto: bullit6.deVW T6 Multivan - Das Abenteuer beginnt | Foto: bullit6.de

So unspektakulär die Abholung verlief, so spannender und aufregender war die Rückfahrt. Natürlich hatten wir bereits im Vorfeld eine „etwas“ längere Strecke ausgewählt, „Außenrum“ um Berlin. Im Wechsel fuhren wir über Landstraße, Autobahn, durch ein Dörfchen hier, ein anderes Dörfchen dort, ganz gemütlich Richtung Zuhause. Fazit der Fahrt: Es macht einfach einen Heidenspaß mit dem Bulli zu fahren.

Eines muss ich gleich vorweg mal loswerden: Die Aussicht, liebe Leser, diese Aussicht, der Ausblick aus dem Bulli, egal ob als Fahrer oder Beifahrer, ist einfach phänomenal. Der Rundumblick durch die Fenster ist ein Traum. Kein Vergleich zu dem derzeitigen Un-Trend der immer kleiner werdenden Fenster in PKWs, die ich persönlich, wenn überhaupt, eher als „Fensterchen“ bezeichnen würde. Viel besser passt eigentlich „Bullauge“ oder „Gucklöcher“. Nichts für mich. Und nichts davon gottseidank im T6 Multivan zu finden. Hier laden die Fenster förmlich zum Rausgucken ein. Hinzu kommt noch die erhöhte Sitzposition im T6, die das Ganze noch viel übersichtlicher, gar majestätischer macht. Ein tolles Fahrgefühl.

Es bleibt nicht nur beim Gucken. Die Sitze des T6 Multivan sind saubequem. Ob mit oder ohne Armlehne, der Fahrkomfort ist grandios. Die erhöhte Sitzposition und der Rundumblick vereinfachen das Fahren und Manövrieren enorm. Man fühlt sich sicher, hat einen tollen Überblick und kann Abstände super einschätzen. Ihr merkt, ich bin entzückt.

VW T6 Multivan - Das Abenteuer beginnt | Foto: bullit6.deVW T6 Multivan - Das Abenteuer beginnt | Foto: bullit6.de

Sicherlich wird es noch einige Tage dauern bis wir wirklich begreifen, dass wir uns gerade ein kleines Träumchen verwirklicht haben und in eben einem solchen sitzen und ihn sogar fahren. Toll.

Natürlich geistern einem auch jede Menge sorgenvolle Gedanken durch den Kopf. Zum Beispiel das Thema: Diebstahl. Nicht gerade wenige Fahrzeuge der Art sind allein hier bei uns in der Gegend bereits verschwunden, von den Erzählungen von Freunden und Bekannten mal ganz abgesehen. Dies alles, und auch der Hinweis der Versicherung, sind Gründe sich etwas intensiver mit dieser Thematik zu befassen.

Und auch das Thema Dieselgate lässt uns keine Ruhe. Mitunter einer der Hauptgründe weshalb wir unsere anfänglichen Ideen einen älteren Bulli zu kaufen, schnell at acta gelegt haben. Nun ist es ein VW T6 Multivan Bulli geworden, kleiner Motor, Diesel, aber mit Bluemotion-Technologie. Der AdBlue-Zusatz lässt grüßen. Aber dazu in Bälde mehr.

Wir starten gerade erst. Befinden uns in der Kennenlernphase, im Erkundungsmodus. Die kommenden Tage und Wochen werden mit Sicherheit sehr sehr aufregend. Es gibt vieles zu entdecken, auszuprobieren und natürlich zu genießen. Eine Menge Erlebnisse, Erfahrungen, Geschichten die man aufschreiben kann. ;)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.